Flexibel

Flexibilität ist eine grundlegende Fähigkeit, um Stress zu reduzieren. Flexible Mitarbeiter*innen, die ihren Fähigkeiten vertrauen und unterschiedliche Aufgaben bewältigen können, sind in der Lage auch in stressigen Zeiten angemessen zu reagieren und können Herausforderungen annehmen und positiv bewältigen.

Ideen

Komplexe und weitsichtige Ideen zu entwickeln fällt in stressfreien Zeiten leichter, wenn kein Zeitdruck da ist und die Mitarbeiter*innen entspannt verschiedene Möglichkeiten und Innovationen durchdenken können. Dieses konzeptionelle, konstruktive Arbeiten kann nur geschehen, wenn die Anforderungen sich nicht überschlagen, die Mitarbeiter*innen einen freien Blick für das Wesentliche haben und sich nicht im stressbedingten Tunnel befinden.

Aktiv

Passivität und Hilflosigkeit gehen Hand in Hand und sind hinderlich für lösungsorientierte Prozesse. Mitarbeiter*innen, die in dieses Verhaltensmuster geraten, kehren sich innerlich von den Aufgaben und vielleicht sogar von der gesamten Firma ab. Es bildet sich ein großer Widerstand, der sehr anstrengend ist für jede*n Einzelne*n und zudem kann sich dieser Widerstand sich auch spürbar in der Belegschaft fortsetzen. Aktivierende, positiv besetzte und angemessene Aufgaben sind wichtig, damit die Mitarbeiter*innen ihre Fähigkeiten gewinnbringend, bejahend und zufriedenstellend einbringen können.

Offene Kommunikation

Wertschätzende und auch ehrliche Rückmeldungen und Gespräche sind eine wichtige Ressource für erfolgreiche Zusammenarbeit. Ein rückhaltloser Gedankenaustausch ermöglicht Wissenstransfer und Neuerungen über verschiedene Bereiche hinweg und macht damit viele Abläufe schneller und reibungsloser. Missverständnisse werden vermieden oder schnell erkannt bei einer angstfreien und positiven Gesprächskultur

Leistungsbereit

Menschen möchten ihr Wissen zeigen und anwenden. Etwas zu schaffen, Inhalte in die Wege zu leiten und umzusetzen erzeugt Stolz und Zufriedenheit. Ein angemessenes Leistungsniveau, das die Mitarbeiter*innen weder überfordert noch unterfordert,stärkt das Selbstvertrauen des Einzelnen und die Qualität der Arbeit steigt.

Zuverlässig

Können sich die die Mitarbeiter*innen in einem gesunden Maß mit ihrer Arbeit identifizieren, so haben sie die intrinsische Motivation diese Arbeit auch zufriedenstellend und pünktlich zu leisten. Sinnvolle Tätigkeiten und Eigenverantwortlichkeit soweit es möglich ist, erhöhen die Anforderungen und verstärken die Zuverlässigkeit des Einzelnen.

Grenzen kommunizieren

Jede*r kennt sich selbst am besten und jede*r sollte für sich die eigenen Grenzen kennen. Dies ist eine sehr wichtige Fähigkeit. Grenzen sind bei allen Individuen verschieden, denn jede*r hat ihre/seine eigene Geschichte und Hintergründe. Die eigene Bandbreite wahrzunehmen und für sich selbst die Verantwortung zu übernehmen ist eine grundlegende Stressbewältigungskompetenz. Und nur wer die eigene Belastungsgrenze kennt, kann sie auch kommunizieren. Dies ist der zweite Schritt für eine erfolgreiche Kommunikation.

Erfolgreich

Was ist Erfolg? Wie kann ich ihn messen? Erfolg ist in den allermeisten Fällen der Lohn für eine Zusammenarbeit von vielen. Dann können Projekte zufriedenstellend zu Ende gebracht werden. Wenn es gelingt, die Aufgaben und Anforderungen gerecht und angemessen zu verteilen und damit alle oder fast alle Mitarbeiter*innen ins Boot holen kann, können die Kräfte gebündelt werden. Und wenn weniger Aufwand für interne Prozesse erforderlich ist, sind mehr Ressourcen für erfolgreich zuende geführte Projekte vorhanden.