In kleineren Gruppen bis max. 10 Personen werden die verschiedenen Bereiche bearbeitet und unterschiedliche Denkanstöße und Techniken ermöglichen den individuellen Transfer auf das eigene Dasein. Die Dauer variiert je nach Möglichkeiten des Betriebs, zwischen 2h und einem Tagesseminar, es ist auch möglich, sie über mehrere Einheiten zu verteilen, beispielsweise 3 x 2h.

1. Positiver Umgang mit Stress

Stress gehört zu unserer Zeit dazu und fast jeder hat sich schon einmal gestresst gefühlt oder fühlt sich sogar dauerhaft gestresst. Im Seminar lernen Sie die typischen Stressoren und Stressreaktionen kennen, aber auch die eigenen Stressmuster und -typen. Denn jeder hat seinen ganz eigenen Umgang mit dem Stress und auch seine ganz eigenen Auslöser. Daher werden individuelle Strategien zur Stressbewältigung herausgearbeitet, damit Sie Ihren eigenen Weg aus dem Hamsterrad finden können.

2. Bewegte Pause

Bewegung aktiviert: angespannte Muskeln können sich entspannen, untätige Muskeln werden aktiv, die Atmung wird verstärkt und vertieft. Die kurzen Interventionen der bewegten Pause sind besonders wichtig, wenn viele kognitive Prozesse ablaufen. Auch ist die kleine Auszeit eine Erholung und Erfrischung für das Gehirn, welches unglaublich flexibel ist, aber Langeweile und „Müssen“ schlecht toleriert.

3. Rückenschule

Ein professioneller Blick von außen auf die Arbeitssituationen und eine Beratung hinsichtlich ergonomischer Arbeitsplatzgestaltung, Arbeitsorganisation und Pausengestaltung, gibt den Anstoß sich aktiv mit dem eigenen Arbeitsplatz auseinanderzusetzen. Durch gemeinsame Überlegungen und Umgestaltungen werden die Mitarbeite*innen selbst zu Expert*innen in Bezug auf ihren Arbeitsplatz.

4. Mini-Training am Arbeitsplatz

Um aktiv, gesund und schmerzfrei zu bleiben braucht der Mensch Bewegung. Der gesamte Bewegungsapparat mit Muskeln, Gelenken, Faszien u.s.w. benötigt diese Reize, um zu funktionieren und auch die Psyche reagiert darauf sehr positiv. Der Erhalt von Kraft, Gleichgewicht, Koordination, Ausdauer und Beweglichkeit haben einen direkten positiven Einfluss auf das Körpergefühl und die Lebensqualität.

5. Entspannung

Entspannung ist etwas ganz individuelles und es ist essentiell es selbst zu erfahren, auszuprobieren und zu testen, um die für sich stimmige Technik herauszufinden. Im Seminar werden daher verschiedene Entspannungsmethoden vorgestellt und eingeführt, insbesonders auch kurze, für die Arbeit geeignete Interventionen, die nicht müde machen. Abgerundet durch Lockerungsübungen entsteht ein Programm zur Entspannung und Erfrischung.